Reiseziele Norwegen

Ihr Reiseziel können Sie mit dem Auto, dem Flugzeug oder dem Schiff erreichen.

Wir empfehlen bei Reisen in das obere Mittelnorwegen und Nordnorwegen entweder mit dem Flugzeug oder wenn mit dem Auto dann eine Zwischenübernachtung einzuplanen.

Für Zwischenübernachtungen gibt von einfachen Campinghütten bis zu preiswerten Hotelübernachten sehr viele Varianten die wir auf Wunsch Ihnen selbstverständlich mit anbieten können.

Bei meinen Touren in den Norden habe ich diese Variante als sehr angenehm empfunden und selbst nach 52 Stunden Fahrzeit mit dem Auto war unser gefangener Fisch noch top gefroren und das in den Monaten Juni und Juli.

Vorraussetzung ist natürlich eine gute Isolierfischbox.

Gern beraten wir Sie persönlich um Ihren Wünschen für die Norwegenreise weitestgehend gerecht zu werden.

 

Sehr entspannt reisen Sie auch mit Fährschiffen nach Norwegen.

Sie kommen am nächsten Morgen ausgeruht in Norwegen an und starten Ihre Fahrt zu Ihrem Reiseziel

-der Urlaub hat schon begonnen

-wechselnde Landschaften-entspanntes Fahren                                                          

Es gibt Fährverbinduungen von Deutschland/Kiel

oder von Dänemark nach Norwegen.

 

Ein paar Entfernungen zum Vergleich

 

Oslo - Bergen                     460 km

Oslo - Trondheim               500 km

Oslo - Bodö                      1293 km

Oslo - Bergen                     463 km

Oslo - Narvik                    1562 km

Oslo - Tromsö                  1738 km

Stavanger - Bergen           209 km

Stavanger - Insel Hitra      897 km

Südwestnorwegen

Bequem mit dem Fahrzeug zu erreichen

und auch viele Möglichkeiten für die nichtangelnde Fraktion erlebnissreiche

Ferien zu verbringen

Mittelnorwegen

mit entsprechenden Pausen durchaus auch mit dem Auto zu erreichen

aber auch Flug Varianten sind eine Überlegung wert

Nordnorwegen

sehr weite Strecken mit sehr langen Fahrzeiten,Zwischenübernachtung wäre empfehlenswert

Flugverbindungen sind zu favorisieren



Inselziele

Vorteil      näher am Fisch

          kurze Anfahrtswege zu den Hot Spots

Nachteil   oft nur mit Fähre zu erreichen die nicht 24 h am Tag fahren

                  Wetterabhängigkeit ist hoch man sollte Ausfalltage berücksichtigen